Das Premium Nutrition Konzept von Berry.En

  

Die gesamte Rohstoff- und Produktherstellung untersteht einem strengen Qualitätsmanagement.
Internationale Standards, vorsorgende Risikokontrollen und systematische
Lebensmittelhygiene sind beim Herstellungsprozess gelebte Praxis.

Berry.En Produkte werden unter Einhaltung hoher Standards produziert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Berry.En | A new way of thinking - a new way of marketing

Das Premium Nutrition Konzept von Berry.En ermöglicht es vielen Menschen, auf einfache und effiziente Weise ihre tägliche Ernährung mit hochwertigen natürlichen Vitalstoffen zu optimieren. Auf Grundlage neuester Erkenntnisse und Technologien entwickelt Berry.En gemeinsam mit Spezialisten und Wissenschaftlern Premium Vitalstoffprodukte für den täglichen Bedarf auf Basis von Beeren, Früchten, Pflanzen und Extrakten. Dieses Qualitätsmanagement ermöglicht es, jeden einzelnen Inhaltsstoff bis an seinen Ursprung zurück zu verfolgen. Berry.En Produkte überzeugen durch Funktionalität, Exklusivität und einen charakteristischen Geschmack.

Premium Nährstoffdrinks

B.EN IN A BOX

Über den Hersteller Berry.En

Nach anspruchsvollen Spezifikationen werden Früchte, Beeren, Pflanzen und andere natürliche Rohstoffe ausgewählt und mit umweltschonenden Produktionstechnologien verarbeitet. So wird schon vor der eigentlichen Produktfertigung die Basis für Berry.En Premium Nutrition Produkte gelegt und der Erfolg nicht dem Zufall überlassen.

Info

Berry.En GmbH & Co. KG
Schlosswiesen 3
74847 Obrigheim

Die gesamte Rohstoff- und Produktherstellung untersteht einem strengen Qualitätsmanagement. Internationale Standards, vorsorgende Risikokontrollen und systematische Lebensmittelhygiene sind beim Herstellungsprozess gelebte Praxis. Berry.En Produkte werden unter Einhaltung folgender Standards produziert:

ISO 9001:2000

Diese Norm beschreibt modellhaft das gesamte Qualitätsmanagementsystem und ist Basis für ein umfassendes Qualitätsmanagementsystem.

British Retail Consortium (BRC)

In Anlehnung an den BRC-Standard erarbeitete der internationale Handel über die GFSI (Global Food Safety Initiative) einen einheitlichen Audit-Standard - IFS (International Food Standard). Ziel des Standards ist eine Erhöhung der Transparenz der gesamten Lieferantenkette (supply chain).

GMP

Lebensmittel für den Verbraucher müssen sicher, gesund und ansprechend sein. Die Prinzipien der GMP (Good Manufacturing Practice = Gute Herstellungspraxis) werden durch die Hygiene von Anlagen und technischer Ausrüstung sowie Überwachung dieser durch mikrobiologische Stufen-Kontrollen, Entkeimung von Gebinden, Personalhygiene als auch Schädlingsvorbeugung umgesetzt. Die Überwachung der Gesamtsituation erfolgt durch Hygienerundgänge. Eine ständige Aktualisierung der Hygiene- als auch der GMP-Kenntnisse sind wesentliche Anforderungen. Weiterhin sind Schulungen des Personals bezüglich der Hygieneprinzipien obligatorisch.

HACCP

Der Grundgedanke des HACCP (Hazard Analysis Critical Control Point)- Systems basiert auf der systematischen Analyse des Produktflusses vom Rohmaterial über alle Be- und Verarbeitungsstufen bis hin zum verkehrsfertigen Erzeugnis.